Schönheider auf Punktejagd in Bayern

Eishockey Wölfe treffen auf Eispiraten

schoenheider-auf-punktejagd-in-bayern
Der EHV Schönheide - im Bild Miroslav Jenka - muss gleich zweimal gegen Dorfen ran. Foto: R. Wendland

Schönheide. Für den EHV Schönheide steht in der aktuellen Verzahnungsrunde der Doppelvergleich gegen den ESC Dorfen auf dem Programm. Die Gegner haben zuletzt zwei Siege eingefahren und haben sich damit auf den dritten Tabellenplatz geschoben.

Die Schönheider Wölfe haben zwei Punkte Rückstand auf die Eispiraten. Von daher sind die anstehenden Spiele zwei sehr wichtige. Die Wölfe haben es in der Hand, sich vom aktuell fünften Tabellen-Platz wieder nach vorn zu kämpfen.

Die erste Chance hat das Schönheider Team am 3. Februar und zwar auswärts in Dorfen. Spielbeginn im Kunsteisstadion Dorfen ist 20 Uhr. Die Strecke, die zu fahren ist, hat es in sich: Dorfen liegt im Osten des oberbayerischen Landkreises Erding. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt den Spielern danach nicht.

Nur zwei Tage später, am 5. Februar, haben die Schönheider dann Heimvorteil. Man empfängt 17 Uhr die Eispiraten aus der Bayernliga zum direkten Rückspiel im Schönheider Wolfsbau. Dort hofft der Verein auf eine große Zuschauer- und Fan-Kulisse. Der EHV Schönheide zeigt Kampfgeist und versucht alles, dass man die Klasse hält und auch kommende Saison sportlich gesehen in der Oberliga Süd spielen und auf Punktejagd gehen kann.