Schönheider bekommen bis Ende des Jahres schnelles Internet

Breitband Telekom baut im Ort das Netz aus

Schönheide. 

Schönheide. Rund 2.200 Haushalte bekommen in Schönheide ab Ende des Jahres schnelles Internet - die Telekom baut im Ort ihr Netz weiter aus. Wie es von der Telekom heißt, ist das neue Netz dann so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sein wird. Bequemer werden auch das Streamen von Musik und Videos sowie das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Schönheide wird durch Ausbau attraktiver für Bewohner

Geplant ist es seitens der Telekom, rund zehn Kilometer Glasfaser zu verlegen und 14 Verteiler aufzustellen beziehungsweise mit moderner Technik auszustatten. Interessierte Bürger können sich schon jetzt für weitere Informationen unter www.telekom.de/sachsen kostenlos registrieren. Bandbreite sei heute so wichtig wie Gas, Wasser und Strom, sagt Schönheides Amtsverweser Eberhard Mädler, der genau weiß, dass die Ansprüche der Bürger an ihren Internet-Anschluss stetig steigen. Gerade deshalb freue man sich, dass Schönheide jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So sichere sich die Gemeinde einen digitalen Standortvorteil und werde als Wohn- und Arbeitsplatz noch attraktiver.

Insgesamt betrachtet plant die Telekom in diesem Jahr rund 50.000 Kilometer Glasfaser zu bauen. Ein Kilometer Glasfaser zu verlegen, kostet im Schnitt 70.000 Euro. Interessant ist: das Glasfasernetz der Telekom ist über 500.000 Kilometer lang. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz misst rund 13.000 Kilometer.