Schönheider vor Herausforderung

Eishockey Wölfe empfangen Regensburg

Die Eishockey-Wölfe des EHV Schönheide stehen am Sonntag vor einer schwierigen Aufgabe. Im Wolfsbau in Schönheide empfangen die Männer um Trainer Victor Proskuryakov die Tabellen-Führer der Oberliga Süd. Selbst steht der EHV Schönheide noch immer im Tabellen-Keller. Spielbeginn gegen den EV Regensburg ist 18 Uhr. Wie Markus Gläß, Leiter Spielbetrieb des EHV erklärt, ist das ein Premieren-Spiel, denn die Regensburger kommen erstmalig ins Erzgebirge. Die Gäste mussten bisher erst eine Niederlage hinnehmen. Von den 18 Spielen hat man 17 gewonnen und steht mit 16 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierten Bayreuther an der Tabellenspitze. Wie Markus Gläß erklärt, stelle Regensburg mit 86 Treffern die beste Offensive und mit nur 37 Gegentoren auch die beste Abwehr der Liga. Die Schönheider stehen vor einer großen Herausforderung. Doch die Wölfe sind fest entschlossen, das Bestmögliche zu versuchen, um gegen den haushohen Favoriten zu bestehen. Selbstvertrauen haben die Wölfe gesammelt über die letzten beiden Heimsiege. Dort hat man gezeigt, dass man mithalten kann. Am Sonntag werden im Wolfsbau zahlreiche Fans von beiden Mannschaften erwartet. Die heimische Kulisse wollen die Schönheider als Trumpf für sich nutzen. Die Stadionkassen öffnen bereits 16:30 Uhr. Fans des EV Regensburg werden gebeten, den unteren Parkplatz am Eisstadion zu nutzen. Auch öffnet der Einlass am unteren Stadioneingang.