Schönste Kleingärten im Erzgebirgskreis ausgezeichnet

Auszeichnung Ein toller Beitrag für die Gesellschaft

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Kleingärten bieten nicht nur Erholung und eine Naturidylle, sie sind vor allem wichtig für Insekten und Kleintiere. Auch deshalb lief der diesjährige Wettbewerb um die schönste Kleingartenanlage im Erzgebirgskreis unter dem Motto "Kleingarten, ein Frühstücksbuffet für Insekten".

Tolle Preise für die Sieger

Am Freitag wurden dazu von Landrat Rico Anton im Landratsamt Erzgebirgskreis die Gewinner gekürt. Für die vier Preisträger gab es Geld- und Sachpreise. Insgesamt haben neun Kleingartenanlagen an dem Wettbewerb, den es seit 2010 gibt, teilgenommen. Rico Anton konnte sich im August selbst vom Engagement der Kleingärtner überzeugen und lobte: "Ohne Ihr Engagement in den zahlreichen Vereinen und Verbänden würden viele Bereiche unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens nicht mehr funktionieren. Dabei sind unsere Kleingartenvereine neben dem Sport die quantitativ stärkste Sparte und haben deshalb ein besonderes Augenmerk von Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit verdient. Mit der Förderung des ökologischen Gärtnerns, der Schaffung von naturnahen Lebensräumen und dem Erhalt der Vielfalt der Flächennutzung tragen sie dazu bei, dass eine kultur- und generationsübergreifende Pflege und Bewahrung unserer Natur gewährleistet wird. Hierfür gilt ihnen unser Dank." Jürgen Kluge ist Vizepräsident des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e. V. und er weiß: "Die Zeiten haben sich geändert. Inzwischen gibt es junge Familien, die ganz bewusst wegen des Anbaus von Obst und Gemüse kommen. Für die Kleingartenanlagen gibt es drei Säulen. Dazu gehören Erholung und Gärtnern. Die dritte Säule ist, dass die Anlagen ein Rückzugsgebiet für Singvögel, Lurche, Insekten, Kleintiere und vieles mehr geworden sind."

Die Gewinner

Umso wichtiger ist das Engagement der Kleingärtner von denen folgende prämiert wurden: 1. Preisträger ist die Hausgartenanlage "Am Dehnelgut" e. V. mit einer Dotierung von 2.000 Euro. Auf Platz 2 gelangten der Kleingartenverein "Eintracht" e. V. Schneeberg und der Kleingartenverein "Glück Auf" Raschau e. V., beide erhielten 1.500 Euro. Über 1.000 Euro und den 3. Platz konnte sich der Kleingartenverein "Prießnitz" e. V. Zwönitz freuen.

Neben den o. g. Gewinnern beteiligten sich weitere Kleingartenanlagen am diesjährigen Wettbewerb:

Kleingartenverein "Am Sonneneck" e. V. Eibenstock

Kleingartenverein Rosental Schwarzenberg

Gartenverein "Am Greifenstein" e. V. Ehrenfriedersdorf

Kleingartenverein "An der Aue" e. V. Zschopau

"Waldfrieden" e. V. Annaberg-Buchholz

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!