Schreibtalente gesucht

Nachwuchsförderpreis Einsendeschluss ist am 30. September

Noch bis Ende des Monats haben junge Autoren aus dem gesamten Erzgebirge Zeit, eine Auswahl ihrer Werke für den "Nachwuchsförderpreis Literatur im Erzgebirge 2015" einzusenden. Ausrichter ist die Vereinigung Literatur im Erzgebirge im Förderverein der Baldauf Villa.

"Wir freuen uns, dass die ersten Einsendungen bereits eingegangen sind und sind gespannt auf weitere Beiträge", so Constanze Ulbricht, die Leiterin der Baldauf Villa in Marienberg.

Wer zwischen 10 und 21 Jahren alt ist und seinen Wohnsitz im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen hat, ist aufgerufen teilzunehmen.

In diesem Jahr ist der Wettbewerb mit dem Titel "Von Buchstabenbeatmern und Zauberwortflüsterern" überschrieben, angelehnt an dir Tintenherz-Trilogie von Cornelia Funke. Gesucht werden damit einfach schreiblustige, experimentierfreudige junge Menschen, die gern auf ihre Fantasie lauschen und die Welt um sie herum mit offenen Sinnen betrachten, und die ihre Eindrücke dann natürlich auch aufschreiben.

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin darf in einer selbst gewählten Kategorie (Lyrik oder Epik) einen bisher unveröffentlichten Textbeitrag einsenden. Auch dieses Jahr wird es wieder einen Sonderpreis in der Kategorie "Mundart" geben. "Wichtig ist, die Sprache und Literatur bei jungen Leuten zu fördern. Das ist schließlich Teil unserer Identität im Erzgebirge", so Constanze Ulbricht. Im letzten Jahr hatten sich zur fünften Auflage 39 junge Autorinnen und Autoren dem Urteil der Fachjury gestellt. Der Förderpreis wird seit 2009 in der Baldauf Villa organisiert.

Genauere Informationen unter www..literatur-im-erzgebirge.de. fug/pm