Schulabschluss, und dann?

Verein "Freiwillig im Erzebirge" engagiert sich für mehr FSJler

schulabschluss-und-dann
Angelika Wenz plädiert für die Freiwilligendienste aus denen man wertvolle Erfahrungen für sich selbst mitnehmen kann. Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge. Die Welt für die Schulabgänger ist bunt und vielseitig. Jeder hat die Möglichkeit, seinen beruflichen Einstieg zu wählen. "Was aber, wenn ich noch nicht weiß oder unsicher bin wohin die Reise gehen soll, wenn der Notendurchschnitt für den Traumberuf doch nicht so ausgefallen ist, wenn ich einfach nach der Schule praktische Erfahrungen sammeln und dabei etwas lernen will", fragt Angelika Wenz, Geschäftsführerin des Vereines "Freiwillig im Erzgebirge".

Zugleich weiß sie: "Alternativen zur beruflichen Ausbildung gibt es immer, es sollte aber auch die richtige für mich sein. Eine Möglichkeit ist es, einen Freiwilligendienst zu leisten, sich dort einzubringen, wo Menschen betreut und begleitet werden, wo miteinander gesprochen wird und wo man selbst sehr große Lernerfahrungen machen kann. Als Träger von Freiwilligendiensten, wie dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD), geben wir jungen Menschen im Erzgebirge die Möglichkeit, für ein Jahr diese Lernerfahrung machen zu können." In sozialen Arbeitsfeldern wie Kindertagesstätten, Schulen, Kliniken, Pflege- und Behinderten- und in kulturellen Einrichtungen können junge Leute lernen, wie sich Arbeitsalltag anfühlt, wie es ist, ein Jahr in einem Team anzukommen, angenommen zu werden und sich selbst in den Arbeitsalltag einzubringen.

Allein in diesem Jahr absolvieren 150 junge Leute in 73 sozialen Einrichtungen des Erzgebirgskreises ein FSJ- und das mit Erfolg. Denn am Ende der Dienstzeit haben die Jugendlichen Sicherheit in ihrer Berufswahl, sind selbstbewusster und wissen um den Stellenwert von Arbeitsalltag in einem Vollzeitjob. Den Teilnehmern wird Urlaub und ein monatliches Taschengeld gewährt. Der Einsatz kann in Wohnortnähe absolviert werden. Wer Lust auf so eine Alternative hat, bewirbt sich beim Träger, dem Verein Freiwillig im Erzgebirge in Marienberg. www.freiwillig-im-erzgebirge.de