Schulanfänger erhalten Unterrichtsstunde im Bus

Busschule Gebietsverkehrswacht "Mittleres Erzgebirge" erläutert Erstklässlern wichtige Regeln

Lippersdorf. 

Lippersdorf. Auf eine ganz besondere Unterrichtsstunde dürfen sich in den kommenden Wochen die Erstklässler an 15 Grundschulen des mittleren Erzgebirges freuen. Statt im Klassenzimmer lernen sie in einem Bus des Regionalverkehrs Erzgebirge viel dazu, denn Thema ist das richtige Verhalten in diesem Verkehrsmittel. "Busschule" heißt das Projekt, das in der Region seit fast 20 Jahren vorangetrieben wird. Neben dem Regionalverkehr und der Polizei liegt vor allem der Gebietsverkehrswacht "Mittleres Erzgebirge" viel daran, etwas für die Sicherheit der Schulanfänger zu unternehmen.

Kinder bringen bereits Wissen mit

"Immer sitzen bleiben, solange der Bus fährt", war nur eine von zahlreichen Regeln, die Jürgen Schüttler seinen jungen Zuhörern vermittelte. Der Mitarbeiter der Verkehrswacht erklärte zum Beispiel auch, wie der rote Knopf zu bedienen ist, wenn jemand aussteigen will. "Immer erst dann drücken, wenn die Haltestelle in Sicht ist", lautete sein Rat. In den meisten Fällen musste Jürgen Schüttler aber gar nicht weit ausholen, um den Kindern alles zu erläutern. Viele wussten schon erstaunlich gut Bescheid, was den Pädagogen nicht verwunderte: "Im ländlichen Raum ist mehr Wissen vorhanden als in den Städten, weil die Kinder öfter Busse benutzen."

Bremsprobe sorgt für "Action"

Trotzdem ging Jürgen Schüttler noch einmal alle Regeln durch. Schließlich gibt es auch Mädchen und Jungen, die bislang immer in den Autos ihrer Eltern unterwegs waren. Um diese außergewöhnliche Unterrichtsstunde so interessant wie möglich zu gestalten, blieb es nicht beim theoretischen Teil. So erlebten die Kinder beispielsweise bei einer Bremsprobe, welche Kräfte bei einem plötzlichen Halt wirken können. "Und das war nur bei 10 km/h. Stellt euch mal vor, wie heftig das bei 50 oder 60 km/h wäre", fragte Schüttler in die Runde. Unter anderem wurde mithilfe von Kegeln auch deutlich gemacht, wie ein Bus ausschwenken kann.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!