Schule engagiert sich in der Region

Soziales Spendengelder wurden an Projekte übergeben

schule-engagiert-sich-in-der-region
Die Spendenübergabe erfolgte in der St. Annenkirche. Foto: EGE

Annaberg-B. Im Rahmen des Adventsgottesdienstes in der St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz am 21. Dezember, der traditionell das Jahr an der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge (EGE) beschließt, wurden die Spendengelder, die im Juni im Rahmen des Sozialen Tages erarbeitet wurden, offiziell an die ausgewählten Spendenprojekte übergeben. Die Empfänger bedankten sich mit bewegenden Worten bei den Schülerinnen und Schülern für ihr soziales Engagement - der Taubblindendienst Radeberg war eigens mit 18 Personen angereist und veranschaulichte durch ein kleines Experiment, wie schwierig es ist gleichzeitig taub und blind zu sein und wie sehr man in solch einer Situation auf die Hilfe der Mitmenschen angewiesen ist. "Durch die Organisatoren von "Genial Sozial Sachsen" wurden wir informiert, dass die EGE auch im Jahr 2016 wieder die aktivste teilnehmende Schule in Sachsen war - sowohl was die Teilnehmerzahl als auch die erarbeitete Spendensumme betrifft. Insgesamt beteiligten sich 589 Schüler und so sind über 14200 Euro zusammen gekommen", erklärt Manja Eschrich-Staudt. Dabei wurden mit 70 Prozent der erarbeiten Summe vier globale Projekte unterstützt. Mit den übrigen 30 Prozent können eigenverantwortlich lokale Projekte und Vereine sowie schulische Ideen unterstützt werden. Im Rahmen der Schülerratssitzung wurden dabei durch Schüler der EGE verschiedene Projekte vorgestellt und darüber abgestimmt, wer die erarbeiteten Gelder erhalten soll. Ausgewählt wurden der Elternverein krebskranker Kinder, der Tierschutzbund Annaberg und Umgebung, der Verein Neue Wege, Begleitetes Wohnen Bethlehemstift, Taubblindendienst Radeberg und die Aktion "Kinder helfen Kindern".