Schuljahr klingt auf dem Golfplatz entspannt aus

Schnupperkurs Schüler erhalten Einblick vor Sommerferien

schuljahr-klingt-auf-dem-golfplatz-entspannt-aus
Trainer Didier Willems stand den Olbernhauer Schülern beim Schlagen der Golfbälle mit Rat und Tat zur Seite. Foto: A. Bauer

Zschopau. Traditionsgemäß hat das Schuljahr zum Abschluss einige Überraschungen zu bieten. Viele Lehrer lassen sich etwas einfallen, um nach all den Leistungskontrollen und Klausuren ihre Schüler mit einem entspannten Gefühl in die Sommerferien zu verabschieden.

Neben Büchern und Filmen stehen in den letzten Unterrichtsstunden Aktivitäten hoch im Kurs, mit denen man den Mädchen und Jungen im Optimalfall völlig neue Anregungen bietet. Dies ist jetzt beispielsweise Elke Kirbach von der Oberschule Olbernhau gelungen, die ihre Klasse 9c zu Sportexkursionen einlud.

Während sich die Jugendlichen im Bowling und Schwimmen schon auskannten, betraten sie beim Ausflug auf den Zschopauer Golfplatz sportliches Neuland. "Viele wussten noch nicht einmal, dass es diese Anlage überhaupt gibt. Aber alle waren sich einig: das probieren wir mal", berichtet die Klassenlehrerin. Und viele schlugen sich dabei besser als vorher erwartet.

"Ein Golfplatz gehört zur Region wie andere Sportanlagen auch"

"Ich dachte erst, ich treffe gar keinen Ball", gesteht Tom Wagner. Aber nach wenigen Versuchen hatte der 16-jährige Deutschneudorfer den Dreh raus. "Ich war überrascht, wie wenig Kraft nötig ist. Ausschlaggebend ist die Technik", sagt Tom Wagner, der als geübter Eishockey-Spieler die passende Koordination mitbrachte. "So ein Golfplatz gehört zu einer Region dazu genau wie andere Sportanlagen", lautete sein Fazit.

Und auch Lysann Leister sah im Spiel mit den kleinen weißen Bällen eine willkommene Abwechslung: "Es ist wie im Fußball: Man gewöhnt sich dran." Die 16-jährige Seiffenerin, die in ihrer Freizeit gern an die Fitnessgeräte geht, zeigte ein überraschend gutes Ballgefühl, als die langen und die kurzen Schläge geübt wurden.

Wichtige Tipps erhielt sie dabei von Trainer Didier Willems, der sich über das wachsende Interesse der Jugend freut: "Wer Interesse hat, kann immer sonntags von 14 bis 15 Uhr zum Schnuppertraining vorbeikommen."