• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schulwegsicherheit: Rücksicht nehmen ist angesagt

Verkehr Geschwindigkeitsmessgeräte vor Grundschulen aufgebaut

Drebach. 

Drebach. Der Beginn eines neuen Schuljahres ruft regelmäßig auch die Gebietsverkehrswacht "Mittleres Erzgebirge" auf den Plan. Mit dem Projekt "Schulwegsicherheit" wollen deren Mitglieder dafür sorgen, dass die Autofahrer speziell auf die ganz jungen Schüler Rücksicht nehmen. Dabei wird vor Grundschulen der Region ein Geschwindigkeitsmessgerät aufgebaut.

Strafzettel haben Autofahrer nicht zu befürchten. Stattdessen schaut sie ein böser Smiley an, wenn sie zu schnell unterwegs sind. Bei Einhaltung des Tempolimits lacht das Gesicht auf der Anzeigetafel. "Es kommt häufig vor, dass Fahrer rasen. Die Quote liegt bei etwa 50 Prozent", sagt Jürgen Schüttler von der Gebietsverkehrswacht. Besonders war tags zuvor ein Autofahrer an der Grundschule Lauterbach aufgefallen, der statt der erlaubten 30 mit 69 km/h unterwegs war.



Prospekte