Schutzengel für Autofahrer

Feuerwehr Auf der B174 kam es zu einem schweren Unfall

Foto: Bernd März

Marienberg/Reitzenhain. Riesenglück hatte ein Peugeot Fahrer am Sonntag gegen 14:45 Uhr auf der B174 zwischen Marienberg und Reitzenhain. Kurz vor der Abfahrt Lauta gab es einen lauten Knall, der Motor des Peugot ging in Flammen auf.

Wie ein Augenzeuge berichtete, sah der Fahrer nur noch eine schwarze Rauchsäule. Noch gerade so erkannte er einen vor ihn fahrenden LKW. Geistesgegenwärtig lenkte er sein Fahrzeug nach links und krachte mit der Beifahrerseite frontal in das Heck des LKW. Dabei bohrte sich das Fahrzeug bis zur A-Säule in den LKW. Zum Glück saß kein Beifahrer in dem Peugeot, er hätte keine Überlebenschancen gehabt.

Die Feuerwehr Marienberg kam mit rund 20 Kameraden zum Einsatz. Sie löschten den brennenden Motor weiter ab und sicherten die Unfallstelle. Der Fahrer des Peugeot hatte wohl mehrere Schutzengel. Er musste nur ambulant vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden und blieb nahezu unverletzt.

Die B 174 blieb für über eine Stunde gesperrt. An dem PKW entstand Totalschaden, an dem LKW Sachschaden.