Schwarzenberger können wieder Tischtennis spielen

BAUREPORT Geförderte Freizeitgestaltung

schwarzenberger-koennen-wieder-tischtennis-spielen
Markus Miskys und Armin Lang mussten die Platte sofort testen. Foto: Armin Leischel

Schwarzenberg . Der Spielplatz an der August-Bebel-Straße in Schwarzenberg, Stadtteil Sachsenfeld, erhielt eine neue Tischtennisplatte. Die Anlage ist für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ausgerichtet, eine Tischtennisplatte fehlte bisher jedoch noch. Auf Initiative der Frankoniabilanz Miskys und Lang, die neben der Platte auch den Einbau sponsorte, können sich kleine und größere Besucher über die neue Freizeitbeschäftigung freuen.

Ein langer Wunsch

"Das war schon lange der Wunsch, speziell der Größeren", sagte Armin Lang zur offiziellen Freigabe. Auf Initiative von Judith Miskys und Armin Lang, den Inhabern der benachbarten Steuerkanzlei Frankoniabilanz, konnte die Stadt als Eigentümer des Spielplatzes nicht nur die Platte anschaffen, sondern auch noch den Einbau finanzieren.