Schwerer Forstunfall bei Dorfchemnitz

Unfall Waldarbeiter wollte Baum fällen und wurde dabei von ihm getroffen

Foto: André März

Dorfchemnitz. Bei einem schweren Forstunfall ist am Samstagvormittag ein Waldarbeiter schwer verletzt worden. Der Mann wollte dabei einen Baum in einem Waldstück zwischen Hormersdorf und Dorfchemnitz fällen, als dieser vermutlich ausschlug und den Mann traf. Mit dem Einsatzstichwort eingeklemmte Person unter Baum, wurden neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Hormersdorf, Dorfchemnitz und Zwönitz sowie der diensthabende Kreisbrandmeister zur Unfallstelle alarmiert. Wie Einsatzleiter Jörg Nobis berichtet, war der Mann beim Eintreffen der Feuerwehr glücklicherweise nicht eingeklemmt.

Da sich die Einsatzstelle ca. 300 Meter im Wald und im unwegsamen Gelände befand, unterstützten die Kameraden den Rettungsdienst bei der Rettung der verunfallten Person. Mit einer Schleifkorbtrage transportierten die Kameraden den Mann zu einem Rettungswagen. Anschließend wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz waren 30 Kameraden. Zum genauen Unfallhergang ermittelt nun die Polizei.