Schwerer Verkehrsunfall bei Mildenau

Unfall Kurzzeitige Sperrung und Feuerwehreinsatz

Mildenau. 

Mildenau. Schwerer Verkehrsunfall auf der S218 zwischen Mildenau und Arnsfeld. Die Fahrerin eines Citroën war am heutigen Morgen gegen 08 Uhr auf der S218 in Fahrtrichtung Mildenau unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache, fuhr die Fahrerin des Citroën kurz vor dem Abzweig nach Mauersberg in einer Linkskurve gerade aus in einen Straßengraben und überschlug sich. Dabei wurde der Fahrgastraum massiv eingedrückt. Anschließend kam das Fahrzeug im angrenzenden Feld auf den Rädern zum Stehen.

Es grenzt an ein Wunder, dass die Fahrerin des PKW bei dem Unfall nur leichte Verletzungen davon trug. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin in ein Krankenhaus. Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, kam auch die Freiwillige Feuerwehr Mildenau zum Einsatz. Die Kameraden klemmten unter anderem die Batterie des Fahrzeugs ab und sicherten das Fahrzeug. Warum die Fahrerin in den Straßengraben fuhr und sich anschließend überschlug, ermittelt nun die Polizei. Wegen Bergungsarbeiten musste die S218 für fast eine Stunde gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.