Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Unfall Vier Schwerverletzte, hoher Sachschaden und Straßensperrung

Grünhainichen. 

Grünhainichen. Eine 56-jährige Fußgängerin lief ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand in Richtung Waldkirchen und blieb bei einem sich schnell nähernden Taxi vorsichtshalber erst mal stehen. Als dieses sich zu sehr an die Frau annäherte, sprang sie letztendlich in den Straßengraben. Der 65-jährige Taxifahrer erkannte die Fußgängerin offensichtlich sehr spät und kollidierte beim Ausweichen mit einem im Gegenverkehr befindlichen Fahrzeug der Marke Opel (Fahrer: 23 Jahre). Infolge des Zusammenstoßes geriet der Opel ins Schleudern und erfasste einen 46-jährigen Motorradfahrer. Das Taxi fuhr dann noch etwa 200 Meter weiter, kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich darauf hin.

Infolge des Verkehrsunfalls wurden der unfallverursachende Taxifahrer, sein 61-jähriger Fahrgast, der Motorradfahrer und die Fußgängerin schwer verletzt. Der Fahrer des Opels verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20 000 Euro. Die Sperrung der Staatsstraße war bis gegen 20.30 Uhr erforderlich.