Schwerverletzte Person im Auto eingeklemmt bei Unfall in Wolkenstein

Blaulicht Zwei weitere Personen mussten ins Krankenhaus.

Wolkenstein. 

Wolkenstein. Auf der S 222 zwischen Schönbrunn und dem Abzweig nach Neundorf hat sich am Pfingstmontag gegen 11.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im OT Falkenbach ereignet.

Die Kollision der Autos

Aus noch ungeklärter Ursache kollidierten in Höhe des Abzweiges nach Falkenbach ein Ford und ein Skoda. Bei dem Verkehrsunfall stieß der Skoda dem Ford in die Fahrerseite. Anschließend kamen beide Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Da man davon ausging, dass bei dem Unfall auch Personen in den Unfallfahrzeugen eingeklemmt sind, kamen die Freiwilligen Feuerwehren Falkenbach, Schönbrunn und Wolkenstein sowie der diensthabende Kreisbrandmeister zum Einsatz.

Die Einsatzkräfte vor Ort

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte, bestätige sich dies zum Glück nicht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz bei den Unfallfahrzeugen sicher. Zudem wurden ausgelaufene Betriebsmittel mit Ölbindemittel aufgefangen und gebunden. Im Einsatz waren zirka 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr. Bei dem Verkehrsunfall wurden drei Personen verletzt. Eine Person wurde im Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.

Mehrere Verletzte

Alle Patienten wurden mit dem bodengebundenen Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Hierfür kamen drei Rettungswagen sowie zwei Notärzte zum Einsatz, einer davon von einem Rettungshubschrauber. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Die Straße S 222 ist seitdem gesperrt zwischen der Kreuzung S 222 / B 101 bis nach Falkenbach (Stand 15 Uhr).

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion