Schwimmender Adventskranz wird angezündet

Tradition Große Weihnachtsschau im Gelenauer Depot Pohl Ströher

schwimmender-adventskranz-wird-angezuendet
Im Depot legt Depotleiter Michael Schuster letzte Hand an. Foto: Ilka Ruck

Gelenau. In Gelenau beginnt die Weihnachtszeit mit einer ganz speziellen Aktion. Auf dem Gemeindeteich im Rathausgelände wird zum 4. Mal der "Erste schwimmende Adventskranz im Erzgebirge" zu bewundern sein. Der Kranz hat einen Durchmesser von drei Metern. Er besitzt vier Lichter, welche traditionell zu den Adventen angezündet werden und über die gesamte Weihnachtszeit leuchten.

Am Wochenende ist es soweit

"Am kommenden Samstag gegen 15 Uhr erfolgt die öffentliche Präsentation des Adventskranzes zum Gelenauer Pyramidenanschieben. Dazu sind alle recht herzlich eingeladen", so Nancy Müller vom Kulturamt. Zu den Höhepunkten gehört das Anschieben der Pyramide, die Einweihung der Weihnachtskrippe mit lebenshohen geschnitzten Figuren und das Anzünden der ersten Kerze. Für weihnachtliche Stimmung sorgen Schüler der Pestalozzi-Grundschule, der Gemischte Chor Gelenau und Bläser des Posaunenchores der Ev.-Luth. Kirchgemeinde.

Der Weihnachtsmarkt in Gelenau findet am 15. und 16. Dezember statt. Bereits am kommenden Freitag öffnet die große Weihnachtsschau im Gelenauer Depot Pohl Ströher ihre Türen. Bis zum 27. Januar 2019 lädt die beliebte Schau Freitag bis Sonntag immer von 10 bis 18 Uhr sowie zusätzlich vom 25. bis 30. Dezember ein. Neben erzgebirgischen Weihnachtspyramiden, Deckenleuchtern, mechanischen Heimat- und Weihnachtsbergen, Lichter- und Schnitzfiguren, einigen Hundert Christbaumständern, mechanischen Karussells, gestaltete Szenen mit Kinderfahrzeugen sowie Puppen und Bären, lassen wieder zahlreiche Sonderthemen die Herzen höher schlagen.