Sechs Verletzte nach schweren Verkehrsunfall

Polizei Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Schlettau. 

Schlettau. Schwerer Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr auf der S 267 zwischen Schlettau und Dörfel. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt, vier weitere leicht, darunter auch ein Kind.

Aus noch ungeklärter Ursache krachten insgesamt drei PKW ineinander. Die Feuerwehr Schlettau kam mit 17 Kameraden zum Einsatz. Die Kameraden hatten alle Hände voll zu tun. Ziemlich viel Benzin und Öl musste aufgebunden werden, die Batterien von allen drei Fahrzeugen abgeklemmt werden. Die S 267 blieb für Stunden gesperrt. Zur genauen Unfallursache muss nun der Verkehrsunfalldienst ermitteln.