Seiffen: Polizei soll Einhaltung der Corona-Regeln sicherstellen

Blaulicht In der Stadt gibt es verstärkte Polizei-Kontrollen aufgrund des Weihnachts-Tourismus

Seiffen. 

Seiffen. Zur Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung sowie der Allgemeinverfügung des Erzgebirgskreises führte die Polizeidirektion Chemnitz heute einen Schwerpunkteinsatz in Seiffen durch.

Wie lief der Einsatz ab?

Der Kurort Seiffen stellt einen Anziehungspunkt in der Vorweihnachtszeit für viele Menschen aus Sachsen und darüber hinaus dar. Zur Einhaltung der aktuellen Rechtsverordnungen kontrollierten Einsatzkräfte heute die Zufahrtsstraßen zum Kurort an drei Kontrollstellen. Menschen, die nicht aus den unmittelbar angrenzenden Landkreisen anreisten, und keine triftigen Gründe für ihren Aufenthalt in Seiffen angeben konnten, wurden abgewiesen. Gegen Fahrzeugführer bzw. ihre Insassen wurden insgesamt 34 bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten- Verfahren eingeleitet. Auch im Zentrum Seiffens kontrollierten Polizisten die Einhaltung der geltenden Beschränkungen, insbesondere die Einhaltung der Mindestabstände, sofern sich die Personen nicht fortbewegten, sowie das Tragen der Mund-Nasenbedeckung unmittelbar vor Geschäften und auf Parkplätzen. Dahingehend waren keine Verstöße zu verzeichnen.

Im Einsatz waren am heutigen Tag 20 Beamte. Die Einsatzmaßnahmen in Seiffen werden auch am kommenden Samstag und Sonntag fortgesetzt. Auch an weiteren zur Vorweihnachtszeit beliebten Orten im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Chemnitz ist in den kommenden Tagen mit ähnlichen Kontrollen zu rechnen.