• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Seiffen verkürzt das Warten auf Weihnachten

Vorfreude Sternenmarkt lockt mit der "Heißen Olga"

Seiffen. 

Seiffen. Seit 2015 verkürzt der Seiffener Sternenmarkt das Warten auf die Advents- und Weihnachtszeit. Die ersten Wochen des bunten Treibens sind bereits vorbei. Jede Menge Besucher haben sich bereits auf dem Platz gegenüber dem Spielzeugmuseum vergnügt. Der Sternenmarkt hat sich mittlerweile fest etabliert, wie dessen Initiator und Organisator Tino Günther betonte. Ein Grund dafür ist, dass sich der Seiffener mit seiner Familie und seinem Team jedes Jahr etwas Neues einfallen lässt. So gibt es in diesem Jahr erstmals die "Heiße Olga" auch als hölzerne Figur.

Das ist aber längst nicht alles. So lädt seit Ende September die sogenannte "Hutzenstub" zum Verweilen ein. Das gilt insbesondere für Tage mit eher mäßigem Erzgebirgswetter. Drinnen stehen ein Sofa und ein Tischchen. Von dieser Position aus können die Gäste den Blick auf den Markt genießen oder sich stärken. "Komm' Se rein, könn' Se rausgucken", steht an dem extra dafür hergerichteten kleinen Häuschen. Das entstand auf Anregung der Besucher aus den Vorjahren. Neu ist auch die "Oma Hilde" genannte Wurstspezialitäten-Kollektion. Dazu gehören unter anderem mehrere Knackervarianten. Heiße Suppen zum Mitnehmen werden ebenfalls gereicht.

Alles, was für die Adventszeit gebraucht wird

Insgesamt fünf Stände stehen auf dem mit vielen Sternen geschmückten Platz. Die Sterne sind selbstverständlich in den verschiedensten Varianten käuflich zu erwerben. Das gilt auch für alles, was für einen erfolgreichen Start in die Advents- und Weihnachtszeit notwendig ist. Dazu gehören Kerzen, Räucherkerzen sowie eine bunte Vielfalt an Artikeln aus dem Volkskunstbereich.

Außerdem bieten die Stände verschiedene kulinarische Spezialitäten. Brezeln, Stollenkonfekt, Pfefferkuchen und Würstchen sind bereits ausgiebig von den Gästen getestet und für gut befunden worden. Der Sternenmarkt ist täglich vom Vormittag bis gegen 17 Uhr geöffnet. Gleich gegenüber befindet sich das Museum, das immer einen Besuch wert ist und seine Pforten täglich von 10 bis 17 Uhr offen hält.



Prospekte