Selbstbewusst ins Spiel

Fußball FC Erzgebirge Aue will seine englische Woche mit Heimsieg krönen

Die englische Woche endet für Fußball-Drittligist FC Erzgebirge Aue mit einem Heimspiel. Die Veilchen empfangen an diesem Samstag (14 Uhr) Holstein Kiel. Obwohl die Kieler momentan nur auf dem 13. Tabellenplatz stehen, hält sie FCE-Sportdirektor Steffen Ziffert für ein Spitzenteam der 3. Liga: "Diese Mannschaft hat gerade im letzten Jahr bewiesen, dass sie zu den spielstärksten Mannschaften der Liga gehören. Sie sind ganz knapp in der Relegation gegen 1860 München gescheitert und hätten auch den Aufstieg verdient."

Sportchef Ziffert ist sich daher sicher, dass sein auf einen sehr schweren Gegner trifft: "Wir haben selber auch ein sehr schweres Spiel in Mainz bestritten", so Ziffert. Mit dem Punkt sei man zufrieden gewesen, deshalb gelte auch für das Spiel gegen Holstein Kiel: "Wir wollen dem Gegner unser Spiel aufdrücken.

Coach Pavel Dotchev hat den Gegner beim Spiel in Cottbus beobachtet und urteilt: "Verdienter Sieg von Holstein Kiel." Zudem weiß Dotchev, dass die Kieler gleich im Osten geblieben sind und geht deshalb davon aus, dass sie sich richtig auf das Spiel vorbereiten. Wir müssen am Samstag an unsere Grenze gehen, nur so haben wir eine Chance", so der Cheftrainer des FC Erzgebirge Aue.

Das Heimspiel hat für den Coach seinen ganz besonderen Reiz: "Wir müssen mit breiten Brust hier spielen. Wir müssen von der ersten Minute an zeigen, dass wir diesen Sieg unbedingt haben wollen." Zuversichtlich vor der Begegnung ist auch Max Wegner, der sich vor allem über die bisher erreichten vier Punkte in der englischen Woche freut: "Wir haben keinen Grund uns zu verstecken. Wir haben die letzten vier Spiele nicht verloren."

Anstoß zum Spiel im Sparkassen-Erzgebirgsstadion ist am Samstag 14 Uhr. Das Stadion öffnet bereits 12 Uhr. Eine frühe Anreise wird empfohlen.