Seniorenpflegeheim Ende 2016 fertig?

Leute Richtfest für neue Residenz

Marienberg. 

Über dem Neubau der Marienberger Seniorenresidenz schwebt die Richtkrone. Am Mittwoch feierten etwa 70 am Bau beteiligte Mitarbeiter sowie geladene Gäste Richtfest. "Wir haben ein richtig gutes Gefühl. Im Herbst soll das Dach drauf sein. Dann wird mit dem Innenausbau begonnen", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Sozialbetriebe Mittleres Erzgebirge gGmbH Knut Hinkel in seiner kurzen Ansprache. Er freut sich riesig darüber, dass hier mitten in der Stadt ein neues Seniorenpflegeheim entsteht. Das Projekt vereint die Denkmalpflege des Marktensembles mit einer für dieses völlig neuen Aufgabe. Die meisten Seniorenpflegeheime befinden sich in städtischen Randlagen oder im ländlichen Raum. Die neue Seniorenresidenz wird die Bewohner viel leichter am Leben in der Stadt teilhaben lassen. Oberbürgermeister André Heinrich verwies ebenfalls darauf, dass dieses Projekt eine wichtige Chance für den Denkmalschutz in der Stadt ist. "So, wie er geplant ist, passt der Neubau sogar ins UNESCO-Weltkulturerbe", sagte er. Die Geschäftsführerin der Sozialbetriebe freute sich darüber, dass die Arbeiten bislang unfallfrei und planmäßig verlaufen sind. "Wenn es einen milden Winter gibt, dann können wir die Einrichtung bereits Ende nächstes Jahr beziehen", erklärte sie. Bislang waren sie von einem Termin Mitte 2017 ausgegangen. Im Haus entstehen 68 Vollzeitpflegeplätze. Für die zehn Wohnungen im Dachgeschoss liegen derzeit 40 Bewerbungen vor. Die Investitionssumme liegt bei über sieben Millionen Euro. Im Komplex untergebracht wird auch ein Café, ein Textilgeschäft und ein Sanitätshaus.