Setzen die Wölfe ihre Erfolgsserie gegen Berlin fort?

Eishockey Heimrecht für Play-Off-Runde als Ziel

setzen-die-woelfe-ihre-erfolgsserie-gegen-berlin-fort
Die Schönheider Wölfe - im Bild Michael Galvez - müssen auswärts gegen den ESC 2007 Berlin ran. Foto: R. Wendland

Schönheide. In der aktuellen Hauptrunde der Regionalliga Ost sind es noch genau zwei Spiele, welche die Schönheider Wölfe zu bestreiten haben. Eines davon läuft am Samstag. Dazu müssen die Wölfe auswärts fahren und gastieren beim Berliner Schlittschuhclub. Spielbeginn im Eisstadion P9 am Olympiastadion ist 19.30 Uhr. Das Mannen um Coach Sven Schröder gehen als klare Favoriten ins Rennen.

Hochmotiviert in die Partie

Die Wölfe konnten bereits die ersten beiden Vergleiche in dieser Saison gegen den ESC 2007 Berlin deutlich mit 8:1 und 9:1 gewinnen. Diese Serie will man jetzt im dritten Spiel nach Möglichkeit fortsetzen. Fakt ist: die Wölfe werden hoch motiviert in diese Partie gehen. Aus Schönheider Sicht ist noch ein Punkt notwendig für den zweiten Tabellenplatz.

Damit würde man sich auch das Heimrecht in der ersten Play-Off-Runde sichern. Wölfe-Coach Sven Schröder gibt eine klare Marschroute für das Spiel in der Hauptstadt vor: man werden sich nicht auf das letzte Heimspiel gegen Jonsdorf verlassen, nächsten Samstag im Wolfsbau läuft.

"Wir fahren nach Berlin, um die nächsten drei Punkte zu holen, den zweiten Platz zu sichern und damit auch den letzten wichtigen Schritt vor den Play-Offs zu machen", erklärt Schröder.

Bei dieser Begegnung kann der Trainer nahezu aus den Vollen schöpfen, was den Kader angeht: bis auf Florian Richter, der berufsbedingt passen muss, wird der komplette Wölfe-Kader zur Verfügung stehen.