Sich Zeit nehmen für das Besondere

Advent Annaberger Weihnachtsmarkt öffnet Pforten

Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg, unter diesem Motto lädt auch in der kommenden Adventszeit der Annaberger Weihnachtsmarkt in die Erzgebirgshauptstadt ein. Die Besucher erwartet wie immer ein Lichtermeer aus Schwibbögen und Lichterträgern, Pyramiden und Weihnachtsbäumen. "Sich Zeit nehmen für das Besondere" - dieser Slogan steht für eine Weihnachtswunderwelt, welche die Stimmung in Annaberg-Buchholz ausmacht. Insgesamt zeigen über 80 Weihnachtsmarkthäuser das Liebenswerte, das Besondere, das Traditionelle aber auch das Neue des Erzgebirges und laden zum Bummeln, Schauen und Kaufen ein. Zu den Veranstaltungshöhepunkten gehören die "lebendige Marktpyramide" am kommenden Freitag, der Einzug von Weihnachtsmann und Wichteln am Samstag und der 15. Erzgebirgische Stollentag am Sonntag. Stadtsprecher Matthias Förster informiert: "Mit dem Bergmannsadvent am 6. Dezember, dem Wichteladvent am 13. Dezember sowie der größten Bergparade der Adventszeit am 20. Dezember folgen weitere Glanzlichter. Ergänzt wird das Angebot des Weihnachtsmarktes durch die Manufaktur der Träume, das Erzgebirgsmuseum, den Frohnauer Hammer sowie die Bergmännische Krippe in der Bergkirche St. Marien. Darüber hinaus laden vielfältige Veranstaltungen im Weihnachtshaus Erzhammer sowie Adventskonzerte und Mettenspiele in den Kirchen der Stadt ein." Speziell für Familien ist der Annaberger Weihnachtsmarkt der Renner und vor allem die Jüngsten dürfen sich auf zahlreiche Angebote freuen. Die "Wichtelwelt" mit Wichtelbackstube, Wichtelwerkstatt und Drechselschule sowie 24 Miniatur-Wichtelwerkstätten öffnet nicht nur für kleine Gäste ihre Pforten, sondern ist ein Angebot für die ganze Familie. Infos und das ganze Programm gibt's unter www.annaberg-buchholz.de. ru/pm