Sie ist die neue Lebensretterin

Personal Anja Pech ist die neue Chefärztin im Helios-Klinikum Aue

sie-ist-die-neue-lebensretterin
Anja Pech ist die neue Chefärztin in der Klinik für Seelische Gesundheit am Helios Klinikum in Aue. Foto: R. Wendland

Aue. Die Klinik für seelische Gesundheit am Helios-Klinikum in Aue hat eine neue Chefärztin. Zuletzt war Dr. med. Anja Pech Oberärztin in den Kliniken Beelitz und dort in der Neurologischen Rehabilitationsklinik. Die gebürtige Stollbergerin, in Ehrenfriedersdorf aufgewachsen, ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Fachärztin für Nervenheilkunde.

Seelische Gesundheit der Patienten steht im Vordergrund

"In den letzten Jahren lag mein Schwerpunkt auf der Behandlung von Patienten mit Schädelhirnverletzungen mit psychiatrischen Erkrankungen", erklärt die neue Chefärztin: "Jetzt freue ich mich darauf, wieder das breite Spektrum der Psychiatrie abdecken zu können." Angefangen hat Anja Pech in der forensischen Medizin. Tätig war sie einige Jahre in der psychiatrischen Abteilung im Justizvollzug des Landes Berlin. Jetzt steht sie vor einer neuen Aufgabe.

Hundertprozentige Auslastung am Helios-Klinikum

"Die Klinik für seelische Gesundheit ist die größte Klinik, die wir am Helios Klinikum Aue haben. Das Patientenaufkommen ist hoch", erklärt Klinikgeschäftsführer Marcel Koch, der von einer hundertprozentigen Auslastung spricht. Ihre Entscheidung nach Aue, quasi zurück in die Heimat zu kommen, erklärt die 52-jährige so: "Es war nicht allein die Gegend. Mich hat vor allem der Name der Klinik für seelische Gesundheit angesprochen. In dem Namen steckt schon das Ziel, dass Menschen gesund werden sollen. Und ich bin ein Mensch, der sehr zielorientiert arbeitet." Schon dieser Begriff impliziere die Aussicht auf Genesung.