Sie rodeln um den Hitschen-Pokal

Wettkampf Verrücktes Rennen lädt an den Pöhlberg

sie-rodeln-um-den-hitschen-pokal
Till Schwabe (r.) freut sich auch auf viele Kinder, die beim Hitschen-Race dabei sein wollen. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-Buchholz. Es ist wohl das verrückteste Rennen im Erzgebirge und es begeistert Jung und Alt immer wieder gleichermaßen. Am 11. Februar ist es soweit: Dann steigt um 17 Uhr an der Rodelbahn an der Pöhlbergauffahrt das 4. Annaberger Hitschen-Race.

Wie immer steckt das Unikum Till Schwabe dahinter und der sucht noch jede Menge Mitstreiter. Um den Hitschen-Pokal der Tanzbar Schwarz-Weiss kann jeder kämpfen. Unter dem Motto "Der Pöhlberg ist steil - Hitsch heil" geht es um regionale Kreativität, Heimatverbundenheit und natürlich absoluten Gaudi.

Auch diesmal steht das Rennen unter der Schirmherrschaft des dreimaligen Weltmeisters im Rennrodeln, Torsten Wustlich. Zu seiner kuriosen Idee sagt Till Schwabe: "Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung ist nur, es muss eine Hitsch (Fußbank) erkennbar sein. Die Zeitmessung ist für jedes Team oder Einzel-Hitschler eine Herausforderung.

Anschließend findet die Siegerehrung mit Hitschen Party statt." Auch den "Hitschen Kids Cup" wird es wieder geben. Selbst kulinarisch dreht sich mit Hitschenwurscht, Hitschentrunk und Hitschenbrot alles um die Hitsch vor Ort. Um 16.30 Uhr startet eine Warmup-Party und um 17 Uhr beginnt der Trainingslauf an der Pöhlbergauffahrt.

Der Starschuss für die Rennen fällt um 17.30 Uhr mit dem Kids Cup. 18.30 Uhr beginnt der 1. und 19.30 Uhr der 2. Wertungslauf. Um 20.30 Uhr folgt die Siegerehrung. Anmeldungen bis 10. Februar unter 0171/7940273 oder auf Facebook/Hitschenrace.

Also, nichts wie loslegen und die Hitschen klar machen. Originelle Ideen sind besonders gefragt.