Sie sorgen überall für gute Stimmung

Soundprojekt "Z" Jens Wagner und Mathias Raschke bleiben Leidenschaft treu

sie-sorgen-ueberall-fuer-gute-stimmung
Seit Jahren sorgen Jens Wagner und Mathias Raschke (von links) mit ihrer Technik für gute Stimmung. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Als Jens Wagner im Jahr 1995 beim damaligen Zschopauer Stadtfest erstmals ein Mikrofon in die Hand nahm, ahnte er noch nicht, dass er damit quasi eine zweite Karriere beginnen würde. Doch es kam so. Weil der Betreiber eines Garten- und Motorgeräte-Ladens in Zschopau als Moderator beim Publikum gut ankam, ermutigten ihn viele Leute weiterzumachen.

Später schloss sich der Zschopauer mit Mathias Raschke zusammen, der schon seit den 1980er-Jahren als Frontmann der Band "Weggefährten" auf der Bühne gestanden hatte. Gemeinsam gründeten sie das Soundprojekt "Z", das seither bei Festen und Veranstaltungen von Vereinen und Kommunen für Musik und Moderation sorgt.

Mit Leidenschaft im Geschäft

Nach 15 Jahren sollte Ende 2017 mit der Beschallung eigentlich Schluss sein, doch das Duo kommt einfach nicht zum Aufhören. "Obwohl wir deutlich kürzertreten wollten, ist der Terminkalender fürs neue Jahr schon wieder ziemlich prall gefüllt", sagt Wagner, der nicht einmal an seinem Geburtstag das Mikrofon aus der Hand legt. Als er letzten Samstag 52 Jahre alt wurde, brachte er lieber beim Heimspiel der Zschopauer Drittliga-Volleyballer die 270 Zuschauer in Stimmung, statt eine Party zu schmeißen.

Projekt ist immer noch erfolgreich

"Feiern kann ich auch einen Tag später. So ein Abend in der prall gefüllten Halle ist viel schöner", sagte das Geburtstagskind, das mit einem 3:2-Sieg gegen Friedberg beschenkt wurde. Falls sich ein neuer Hallensprecher findet, würde Wagner auch diese Aufgabe abgeben. Doch da kein Nachfolger in Sicht ist, macht der Zschopauer zusammen mit Mathias Raschke gerne weiter. Schließlich ist das Soundprojekt "Z" weiterhin gefragt. Nachdem die Moderation des Festumzugs bei der Zschopauer 725-Jahr-Feier einen echten Höhepunkt darstellte, stehen in Kürze zum Beispiel einige Faschingsfeiern an.