Sie verbindet eine große gemeinsame Leidenschaft

Nummernschilder Treffen in Großolbersdorf vereint am kommenden Samstag

sie-verbindet-eine-grosse-gemeinsame-leidenschaft
Organisator Sven Rost (hinten) freut sich auf rund 100 Nummernschilder-Sammler aus zehn Ländern. Foto: Andreas Bauer

Großolbersdorf. Menschen aus der ganzen Welt kommen am Samstag, den 5. Mai, in Großolbersdorf zusammen. Was die Vertreter aus Australien, den USA, Israel oder Belgien vereint, ist ihre Sammelleidenschaft. Sie alle haben sich Nummernschildern verschrieben - eine Leidenschaft, die für sie mehr ist als nur ein Hobby.

Rund 100 Vertreter aus zehn Ländern - oder sogar elf?

Schließlich reisen diese Sammler durch aller Herren Länder, um sich auszutauschen und außergewöhnliche Exemplare zu finden. Station auf ihrer Reise machen etwa 100 Sammler nun im Großolbersdorfer Gasthof zur Silberstraße, wo das Treffen am kommenden Samstag, 8.30 Uhr, beginnt. "Eigentlich geht's ja schon am Abend zuvor in der Wurzelbachschänke los", sagt Organisator Sven Rost. In lockerer Runde wird dann gemütlich geplaudert, die meisten Schilder werden erst am nächsten Tag ausgepackt.

"Von Jahr zu Jahr wird das Treffen immer größer", freut sich Rost, der diesmal mit rund 100 Vertretern aus zehn Ländern rechnet. Vielleicht komme sogar noch eins dazu, denn auch Gäste aus Russland haben sich angekündigt. "Das war aber noch nicht ganz sicher", sagt der Organisator, der so oder so eine bunte Veranstaltung mit vielen außergewöhnlichen Nummernschildern ankündigt.

Eine lustige Runde

"Das beste Einzelschild wird am Ende ausgezeichnet", erklärt der 48-Jährige. Wobei es darauf ankommt, lässt sich im Vorfeld nie sagen, denn die Wahl sei subjektiv. "Vielleicht war es das Schild einer berühmten Persönlichkeit", nennt Rost ein Beispiel. Einen Publikumspreis gibt es zudem für die beste Präsentation mehrerer Schilder zu einem bestimmten Thema. Die Besucher dürfen also gespannt sein auf das Treffen, das später im Großolbersdorfer Nummernschilder-Museum ausklingt. "Dort wollen wir ein paar Sachen aktualisieren. Auch das wird eine lustige Runde", so Rost.