Sieben WM-Medaillen für's Becherstapeln

Wettkampf Fanija Büchner räumte in Spanien ab

Zschopau. 

Zschopau. Sieben Medaillen und neue Freunde hat Fanija Büchner bei der Weltmeisterschaft im Speedstacking gewonnen. Bei den Titelkämpfen im spanischen Mollina sicherte sich die Lehrerin der Zschopauer Martin-Andersen-Nexö-Oberschule in der Altersklasse 65 viermal Gold sowie eine Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Ausschlaggebend für das gute Abschneiden war auch Unterstützung aus Asien. "Weil wir selbst keine Staffel aufbieten konnten, sind wir zusammen mit Südkorea gestartet", berichtet sie. Auf Anhieb war die Harmonie zu spüren, die dem Team neben dem WM-Titel auch noch einen Weltrekord einbrachte. Dem Speedstacking widmet sie sich seit 13 Jahren, um damit auch das Lernvermögen ihrer Schüler zu steigern. "Es werden beide Gehirnhälften trainierten", betont die Leiterin einer Arbeitsgemeinschaft.