Sieht aus wie ein gewöhnliches Krippenspiel - ist es aber nicht!

Musical Weihnachtsgeschichte wird schon zum 2. Advent lebendig

sieht-aus-wie-ein-gewoehnliches-krippenspiel-ist-es-aber-nicht
Die Christenlehrekinder aus Gornau, Witzschdorf und Dittmannsdorf haben am Samstag das Singspiel "Eine sonderbare Nacht" aufgeführt. Foto: Dirk Trautmann

Gornau. Nein, es steckt sehr viel mehr hinter der Aufführung der Christenlehrekinder aus Gornau und Umgebung am letzten Samstag. Mit viel Engagement führten die Kinder das Singspiel "Die sonderbare Nacht" in der Gornauer Kirche auf.

In der Rahmenhandlung der Geschichte ist das siebenjährige Julchen geschockt: Angeblich gibt es gar kein Christkind! Doch dann trifft sie auf dem Weihnachtsmarkt eine Frau, die ihr eine ganz andere Geschichte erzählt, die Weihnachtsgeschichte.

Bei dem Musical werden die verschiedensten Stile verwendet, die das Stück musikalisch abwechslungsreich machen. Gemeindepädagogin Sandra Hofmann hatte das Stück "Die sonderbare Nacht" ausgewählt und mit den Kindern geprobt.

"Die 1. Probe hatten wir in der warmen Zeit im Oktober, bei 25 Grad Celsius. Da an Weihnachten zu denken, war für uns alle ungewohnt", erzählte die 43-Jährige. Sechs Proben reichten aus, um eine gelungene Aufführung auf die Beine zu stellen. "Das war ganz toll, was die jungen Leute geleistet haben. Da steckt bestimmt viel Arbeit drin", lobte die Gornauerin Karin Weber die Umsetzung des Stücks.