• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Silber-Therme für Ende des "Winterschlafs" gerüstet

Wirtschaft Pumpen der Bade-Einrichtung laufen auch während der Corona-Pause

Warmbad. 

Warmbad. Statt der sonst üblichen 33 Grad liegt die Lufttemperatur in den Silber-Thermen von Warmbad nur noch bei 22 Grad Celsius. Und auch das Wasser ist mit 18 Grad kälter als sonst üblich. Die Corona-Krise hinterlässt auch in der Badeeinrichtung des Kur- und Gesundheitszentrums Warmbad/Wolkenstein ihre Spuren. Komplett im "Winterschlaf" befindet sich die Einrichtung allerdings nicht, wie Joachim Petzold betont. "Sie ist heruntergefahren, aber nicht ausgeschaltet", erklärt der Sachgebietsleiter Technik, der regelmäßig seine Runden durch die Silber-Therme dreht.

Regelmäßige Kontrollgänge

Kontrollgänge der insgesamt vier Techniker, die 24 Stunden in Bereitschaft sind, müssen sein. Schließlich sollen die Besucher sofort wieder den vollen Genuss erleben, wenn sich die Türen endlich wieder öffnen. Ein Rädchen greift also weiter ins andere - auch um die Gesundheit zu gewährleisten. Indem die Pumpen immer laufen und der Fluss des Wassers nie stagniert, wird laut Petzold die Gefahr von Keimen gebannt. Trotz der leisen Maschinengeräusche im Hintergrund bedrückt den Technik-Experten aber die Leere in den riesigen Hallen. Irgendwie regiert doch die Stille.

Schließung zehrt an Nerven

"Es ist deprimierend", sagt Joachim Petzold über die aktuelle Schließung. Vor allem die Ungewissheit, wann die Lockerungen der Pandemie-Regeln wieder einen Betrieb zulassen, machen ihm und den anderen rund 80 Beschäftigten zu schaffen. Während einige bei Kurzarbeit zuhause sitzen müssen, kann der Sachgebietsleiter Technik immerhin weiter seiner Arbeit nachgehen. Er und auch einige Kollegen, denn immerhin ermöglicht die Corona-Pause einige Erneuerungsarbeiten. Unter anderem wurde in der Saunalandschaft Hand angelegt, damit bei der Wiedereröffnung alles seinen Gang geht. Und jeder hofft, dass diese möglichst bald kommt.