Skifasching am Reicheltberg

Winter Beste Saison seit vier Jahren

skifasching-am-reicheltberg
Foto: Jan Görner

Seiffen. Mit dem ersten Seiffener Skifasching endete am Samstag die diesjährige Saison am Reicheltberg. Schon während die neun Paare des Gaudi-Rennens den Hang hinab fuhren, war die Piste wegen des nassen Schnees recht langsam.

Dass nur wenige der etwa 60 Besucher kostümiert erschienen waren, störte den Liftbetreiber Matthias Lorenz nicht. Die Stimmung war dennoch sehr gut, wie er fand. Vielleicht sind es beim nächsten Mal schon mehr. Mit Veranstaltungen wie diesen möchte er die Seiffener Alm, wie der Hang auch genannt wird, beleben.

Für ihn und seine Familie ist es die vierte Saison als Betreiber des Lifts. Gleichzeitig ist es mit Riesenabstand die beste gewesen. Immerhin 42 Tage lang konnte er den Liftbetrieb dauerhaft absichern. So viele Tage sind es in den vorangegangen Saisons zusammen kaum gewesen. Sollte es in den nächsten Tagen wieder schneien und die Temperaturen sinken, dann könnte es auf dem Hang noch einmal losgehen.

Sollte es wieder so weit sein, wird das bei Facebook tagaktuell nachzulesen sein.