• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Skilanglauf am Fichtelberg ist noch möglich!

Sport Winter hat sich noch nicht komplett aus den Wäldern zurückgezogen

 

Der Winter hat sich im Erzgebirge längst zurückgezogen. Dennoch liegt im Einzugsgebiet des Fichtelbergs in den Wäldern noch Schnee, stellenweise bis zu 30 Zentimeter. Für eine kleine Runde auf Langlaufskiern reicht es allemal.

 

Noch optimale Wintersportbedingungen

Der Thalheimer Skilangläufer Peter Duba (67 Jahre) vom SV Tanne-Thalheim sagt dazu: "Ich habe noch nie so viel trainiert wie in der Corona-Zeit. Denn die vergangene Saison bot die besten Bedingungen, ob auf dem Gebirgskamm in Oberwiesenthal oder in Geyer." Allerorts würden optimale Wintersportbedingungen herrschen, selbst derzeit noch. Doch er gehe davon aus, dass es hier am Fichtelberg nur noch ein paar Tage funktioniert, dann ist mit Skilanglaufsport Schluss. "Man kann eine Kleine-Runde laufen. Nur wenn es anfängt zu regnen, das ist Gift für den Schnee. Dabei hält man sich an der frischen Luft auf und stärkt auf diese Weise sein Immunsystem", so Duba.

Doch lange werden die allerletzten winterlichen Überbleibsel vermutlich nicht liegen bleiben. Doch in den Maifeiertag zu gleiten auf Langlaufskiern, sollte im tiefen Wald noch möglich sein.



Prospekte