Skiverleih in Eibenstock fast fertiggestellt

Massnahme Neuerungen im Verleih und Kundenservice

skiverleih-in-eibenstock-fast-fertiggestellt
Der Bau des Skiverleihs in Eibenstock liegt im Plan: Sebastian Paul vom Holzbearbeitungsbetrieb Paul (li.) und Betriebsleiter Stefan Uhlmann sind zufrieden mit dem Fortschritt. Foto: R. Wendland

Eibenstock. Der Winter kann kommen. Der neue Skiverleih am Fuß des Adlerfelsens in Eibenstock nimmt immer mehr Gestalt an. Die Hülle des Hauses ist fertig und auch mit den Außenanlagen liegt man in den letzten Zügen.

Der Neubau passt sich an die Wintersportanlagen an. Alles wird etwas urig, gemütlich und bekommt einen gewissen Hütten-Charakter. Es soll eben nach Skifahren aussehen. Im Gebäudes selbst läuft jetzt der Innenausbau auf Hochtouren - verschiedene Gewerke sind zu Gange - Fliesenleger, Fußbodenbauer und Tischler. Stefan Uhlmann, Betriebsleiter des Touristenzentrums am Adlerfelsen, ist guter Dinge: "Ende November geht es ans Einräumen des Skiverleihs."

Neues System beim Verleih der Skier

Uhlmann spricht davon, dass 450 Paar Ski dort untergebracht werden und zum Verleih zur Verfügung stehen. Hinzu kommen noch einige Schlitten in der Größenordnung von 20 bis 30 Stück. "Es ist für alle Wintersportler etwas getan: Langlauf, Abfahrt und Snowboard", erklärt Uhlmann.

Was den Verleih an sich angeht, so soll ein neues System eingeführt werden, das eine schnellere Abfertigung möglich macht. Uhlmann spricht von mehr Kundenservice. Für Schulklassen und Kindergruppen gibt es im Gebäude einen separaten Raum zum Umziehen. Das Ski-Depot dient auch dazu, dass Wintersportler ihre Ausrüstung einlagern können für den Zeitraum ihres Aufenthaltes.

Weitere Neuerungen

Ins Gebäude wird auch die Bergwacht mit einziehen. Im unteren Bereich wird mit dem Skiverleih auch eine neue Toiletten-Anlage in Betrieb gehen. Was die Investition angeht, so spricht Stefan Uhlmann von rund 140.000 Euro.

Der Winter steht vor der Tür und so langsam beginnen die Vorbereitungen auf die Saison. Angewintert haben die Eibenstocker bereits und Frau Holle um reichlich weiße Pracht gebeten. Was Besucher der Skiarena in Eibenstock ebenfalls freuen wird, man hat vor Ort die Parkplatz-Kapazität erweitert. Außerdem plant man eine Verlängerung des Zauberteppichs um weitere zehn Meter und es wird ein neues Skischul-Gelände gebaut. Sobald es kalt genug ist, werden die Schneekanonen anlaufen in der Skiarena.