• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Skulptur erinnert an Serpentinsteinfest

Kunst "Die verborgene Schönheit der Natur" steht vor der Zöblitzer Kirche

Zöblitz. 

Zöblitz. Was vom viertägigen Serpentinsteinfest bleibt, ist neben vielen schönen Erinnerungen eine neue Skulptur vor der Kirche. Engelmarie Sophie (Foto) hat sie hergestellt. Der Serpentinstein ist schon vor Jahren ihre Leidenschaft geworden. Sie liebt es, das vielfarbige und weiche Gestein zu bearbeiten. "Ein Exemplar wie dieses habe ich jedoch vorher noch nie entdeckt. Bei jedem Streicheln offenbarte er mir neue, ungeahnte Farben", sagte sie. Deshalb nannte sie ihre Skulptur "Die verborgene Schönheit der Natur.

Hauptanlass für das Serpentinsteinfest ist das 200-jährige Jubiläum der sogenannten "König-Friedrich-August-Linde gewesen. Vier Tage lang gab es ein buntes Programm. "Bedenkt man das Wetter, können wir mit dem Verlauf zufrieden sein. Bei schönem Wetter hätten bestimmt noch mehr Besucher zu uns gefunden", resümierte die Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Kultur und der Serpentinsteintradition Ines Hegewald.



Prospekte