"So sinn mir Saggsn"

Lesung Gunter Böhnke kommt ins Schloss Schlettau

so-sinn-mir-saggsn
Gunter Böhnke ist ein echter Sachse. Foto: Agentur

Schlettau. Wenn einer so richtig auf sächsisch kann, dann ist dies Gunter Böhnke. Unter dem Titel "So sinn mir Saggsn" liest Gunter Böhnke am kommenden Donnerstag, dem 15. März um 19.30 Uhr im Rittersaal von Schloss Schlettau. Auf dem Programm stehen Auszüge aus "Ein Sachse beschnarcht sich die Welt", "Der Sachse liebt das Reisen sehr" und "Mein Leipzig. Geliebtes Weltdorf".

Wie isser denn, dor Saggse?

Ist er nur "Helle, Heeflich un Heemdiggsch"? Diese Fragen kann natürlich nur ein richtiger Sachse beantworten. Und deshalb wird Gunter Böhnke seinem Publikum den Sachsen plastisch und verständlich auf die Bühne stellen. Nicht nur mit Hilfe von Joachim Ringelnatz und Hans Reimann, sondern vor allem durch die unerreichten Texte der Leipziger Mundartdichterin Lene Voigt und den schier unerschöpflichen Volksmund, der mit Witzen und sächsischen "Schnerzchen" zu Wort kommt.

Das typisch sächsische Um - die - Ecke - Denken und die Doppelbödigkeit des sächsischen Wesens wird er nicht zuletzt aus eigenem Erleben beschreiben. Von Dresden-Pieschen bis nach Neuseeland, von Rumänien bis London - überall hat den echten Sachsen seine Spitzfindigkeit in gefährlichen Situationen gerettet. Es lohnt sich auf alle Fälle, diesen Sachsen mit seinem unbändigen Witz und dem ureigenen Humor live zu erleben. Karten im Vorverkauf sind telefonisch unter 03733 - 66019 beziehungsweise online unter www.schloss-schlettau.de/Ticketshop oder direkt an der Tageskasse erhältlich.