• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

Sonderpreis für barrierefreie Gestaltung geht an ...

Gewinner Sachsen kürt die besten Dörfer bei "Unser Dorf hat Zukunft"

Zwönitz OT Hormersdorf. 

Zwönitz OT Hormersdorf. Die Entscheidung ist gefallen: Beim 10. Sächsischer Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" sind die besten Dörfer gekürt worden. Hormersdorf, ein Ortsteil von Zwönitz, war als einziger Ort aus dem Erzgebirgskreis bei diesem Landeswettbewerb vertreten. Die vorderen Plätze haben allerdings andere Orte belegt: Sieger ist Waldkirchen im Vogtlandkreis vor Langenreichenbach aus dem Landkreis Nordsachsen und Kreba-Neudorf aus dem Landkreis Görlitz.

Bildungseinrichtung überzeugt die Jury

Dennoch ist Hormersdorf nicht leer ausgegangen. Man hat einen Sonderpreis erhalten und zwar für die barrierefreie Gestaltung öffentlicher Einrichtungen und Anlagen. Wie Ortsvorsteher Marco Hilbert erklärt, habe man bereits bei der Vor-Ort-Begehung mit dem behindertengerechten Pluspunkte bei der Jury gesammelt. In dem Zusammenhang habe man auch die Bildungseinrichtung gelobt, wo man Inklusion lebt. Behinderte und nicht behindere Kinder lernen dort zusammen. Hormersdorf hatte extra für den Landeswettbewerb eine Broschüre angefertigt und darin alle Highlights, die man im Ort hat, dargestellt.

"In der Bewerbungsphase haben wir anfänglich gesagt, wir beteiligen uns nicht, weil wir nichts haben", so Hilbert. Doch das war ein Trugschluss. Der Ort hat eine ganze Menge zu bieten und ist lebenswert. Für den sächsischen Landesausscheid hatten sich von den ursprünglich 53 Teilnehmern in den Kreiswettbewerben lediglich 13 Dörfer qualifiziert. Die beiden Erstplatzierten Waldkirchen und Langenreichenbach werden Sachsen im kommenden Jahr beim Bundeswettbewerb vertreten. Was den Sächsischen Landeswettbewerb angeht, so wird der nächste in dieser Form voraussichtlich im Jahr 2020 ausgelobt werden.



Prospekte