Spätschicht im Erzgebirge

Aktion Tage der Industriekultur starten im September - Unternehmen können sich anmelden

spaetschicht-im-erzgebirge
Auch die Firma Norafin Industries (Germany) GmbH in Mildenau war 2017 mit großem Erfolg bei der Spätschicht dabei. Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge. Auch wenn es noch eine ganze Weile hin ist, die Spätschicht kommt und das im gesamten Erzgebirge. "Über 1.000 Besucher schauten sich 2017 im Rahmen der Spätschicht bei sieben Unternehmen des Erzgebirges um. Aus diesem Grund beteiligt sich die Region auch in diesem Jahr wieder an der Veranstaltung, die anlässlich der Tage der Industriekultur am 21. September von 14 bis 22 Uhr stattfindet. Bis zum 30. April sollten sich die Unternehmen zur Spätschicht im Erzgebirge anmelden.

Was ist die Spätschicht eigentlich?

Profitieren auch sie von der Spätschicht und begeistern damit ein breites Publikum von ihrem Unternehmen", lädt Dr. Peggy Kreller vom Regionalmanagement Erzgebirge ein. Alles dazu gibt's auf der Website www.industriekultur-chemnitz.de sowie www.wirtschaft-im-erzgebirge.de/industriekultur und unter kreller@wirtschaft-im-erzgebirge.de zu erfahren.

Die Spätschicht dient als Netzwerk und Plattform zur Gewinnung von Fachkräften und Auszubildenden. Außerdem besteht dabei die Möglichkeit über berufliche Perspektiven sowie attraktive Ausbildungsangebote zu informieren. Die Aktion stärkt zudem die Identifikation der Erzgebirger mit ihrer Region. Besucher die zur Spätschicht kommen, sind meist für Technik und Innovationen zu begeistern und nehmen ihre Region als Industriestandort wahr, denn hierbei erfolgt eine Verknüpfung von Industrietradition, -gegenwart und -innovation.

Führungen helfen bei der Orientierung

Die Zielgruppe der Besucher sind Jugendliche und Erwachsene. "Die Unternehmen bieten Führungen mit einer Dauer von circa 30 bis 90 Minuten an. Die Dauer kann das Unternehmen, abhängig von Fläche und Größe selbst festlegen", erklärt Peggy Kreller. Das Regionalmanagement Erzgebirge bündelt die Aktivitäten für erzgebirgische Unternehmen und hofft auf viele Anmeldungen.