• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Spannende Einblicke in Marienberger Handelsgeschichten

Wissen Große Aktion zum 500. Stadtgeburtstag

Marienberg. 

Marienberg. Auch wenn die Feier zum 500. Stadtgeburtstag 2021 verschoben werden musste, gibt es doch für die Bürgerinnen und Bürger immer wieder Überraschungen im Jubiläumsjahr. So entstand jetzt in Zusammenarbeit mit Geschäften und Handwerksbetrieben der historischen Innenstadt eine Dokumentation unter der Überschrift "Marienberger Handelsgeschichte(n)".

Freude über jede Einsendung

Bisher wurden 107 Geschäftsinhaber und Unternehmer kontaktiert. Sie wurden gebeten, historisches Bild- und Textmaterial einzusenden. Bis dato haben sich 78 Geschäftsleute dazu entschieden, mitzumachen. "Wir legen diesbezüglich kein Augenmerk auf Vollständigkeit und freuen uns über jede Einsendung, die wir gern verarbeiten, ganz gleich ob es sich dabei um alte Fotos, Hinweise zur jeweiligen Entstehungsgeschichte oder sonstige Geschichten und Anekdoten handelt", so Susann Hofmann, Amtsleiterin für Kultur und Tourismus.

Aktion forderte Zeit, Konzentration und Fingerspitzengefühl

Aktuell werden 78 Aufsteller in verschiedenen Geschäften präsentiert. Gerne können es noch mehr werden. "Wir legen dabei den Fokus auch darauf, in unserer pandemiegeplagten Zeit Unterstützungsarbeit zu leisten und die Menschen zu animieren, die Geschäfte unserer Stadt zu besuchen", erklärt Frau Hofmann weiter. Dass hinter der Aktion eine Menge Arbeit steckt steht außer Frage. Gespräche führen, recherchieren, Texte zusammenbauen, Bilder bearbeiten, grafisch das Ganze ins richtige Licht rücken und mehr erforderten viel Zeit, Konzentration und Fingerspitzengefühl.

Ein Blick in die Marienberger Geschichte

Je nach Interesse sollen diese Marienberger Handelsgeschichten im Herbst in einer Broschüre oder auch kleinem Buch zusammenfasst werden. Angedacht ist zudem eine Ausstellung, die der Bürgerschaft verdeutlichen soll, was Marienberg im Laufe von Jahrhunderten alles so zu bieten hatte und heute noch hat. Und das ist eine ganze Menge, die bei so Manchem für den Aha-Effekt sorgen wird. Oder wussten Sie beispielsweise, dass es im heutigen Jeansgeschäft einst das Hotel "Zum goldenen Kreuz" gab, welches für seine vorzüglichen Speisen und Getränke bekannt und beliebt war? Oder dass zum ersten Marienberger Dreiecksrennen 1923 sogar das Organisationsbüro dort untergebracht war?



Prospekte