Spartak Moskau ruft

Fussball Verträge bis 2023 verlängert

Aue. 

Aue. Diese Nachricht hat in dieser Woche die Fangemeinde des FC Erzgebirge Aue überrascht. Max Urwanschtky verlässt das Lößnitztal und wechselt gemeinsam mit dem ehemaligen Veilchencheftrainer Domenico Tedesco, der zuvor Schalke 04 trainierte, zu Spartak Moskau. Wie der FC Erzgebirge Aue mitteilte, habe man die Bitte um Freistellung gern erfüllt. Die Torhüter des FCE werden nun von Daniel Haas trainiert. Der erfahrene Torwart war unter Pavel Dotchev ins Erzgebirge geholt worden, also Martin Männel wegen einer schweren Verletzung pausieren musste.

Für Begeisterung hat die Info gesorgt, dass Clemens Fandrich und Dimitrij Nazarov vorzeitig ihre Verträge verlängert haben. Beide bleiben bis Ende Juni 2023 im Lößnitztal. Dimitrij Nazarov kam im Sommer 2016 ablösefrei vom Karlsruher SC zum FC Erzgebirge Aue. Für die Lila-Weißen hat er seitdem 97 Pflichtspiele bestritten und 20 Tore erzielt.

Auch Mittelfeldakteur Clemens Fandrich kam 2016 als Königstransfer nach Aue. Zunächst spielte er 2014/15 eine Halbserie auf Leihbasis im Lößnitztal. "Dima und Clemens sind Bestandteil unserer strategischen Kaderplanung", so FCE-Präsident Helge Leonhardt. Er nennt sie Typen mit Herz und Verstand, die sehr gut zum Verein passen. Die beiden Profis hingegen betonen in Interviews immer wieder, dass sie sich pudelwohl bei den Veilchen und im Erzgebirge fühlen.