Spendenfonds für "Sauberes Wasser"

BENEFIZ Konzert in Peter-Pauls-Kirche hilft Kinderhilfswerk

spendenfonds-fuer-sauberes-wasser
Paul und Jens Schmiedel (v.li.) Foto: Armin Leischel

Beierfeld. Paul Schmiedel (13) aus Thum war erst zwei Jahre als er bereits die ersten Heimatlieder mit seinem Papa Jens sang und sich am Bandoneon versuchte. Mit drei Jahren spielte er den Steigermarsch auf dem Instrument.

Genau mit diesem Lied begannen die beiden den zweiten Teil eines Benefizkonzertes in der Peter-Pauls-Kirche Beierfeld. "Wir wollten diesmal aber einen Querschnitt unseres Repertoires darbieten", sagte Paul. Mit Bandoneon verbindet man zwangsläufig den Tango. Aber die beiden Musikanten musizieren auf eigene Art und Weise. Komponieren und texten eigene Lieder, die ins Herz geht. Und sie beweisen oft auch Herz für andere. "Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, uneigennützig zu helfen. So haben wir gemeinsam mit anderen Künstlern diesmal das christliche Kinderhilfswerk Compassion Deutschland unterstützt", sagte Paul.

"Der Erlös des Abends fließt speziell in Spendenfonds `Sauberes Wasser für alle";, sagte Bernd Lorenz von der evangelisch-methodistischen Kirchgemeinde, die als Organisator des Abends fungiert. Er konnte an Rico Hertel vom Kinderhilfswerk den stolzen Betrag von 2.000 Euro überreichen. Außerdem wurden noch zwei "Eins-zu-Eins-Patenschaften" übernommen, um Kindern aus den ärmsten Ländern zu helfen.