Spielen wie in früherer Zeit

Tipp Diesjährige Weihnachtsschau öffnet im Pferdegöpel

Lauta. 

Lauta. Spielzeug aus vergangenen Tagen versetzt den Betrachter oftmals in die Zeit der eigenen Kindheit. Erinnerungen werden wach. Erinnerungen, meist Jahrzehnte alt, in denen die Welt noch in Ordnung schien.

Wer sich auf eine solche Zeitreise begeben oder wissen möchte, womit die Mädchen und Jungen früher spielten, ist bis 5. April 2021 im Besucherbergwerk Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht im Marienberger Ortsteil Lauta, Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr zur aktuellen Sonderschau unter der Überschrift "Als unsere Großeltern Kinder waren - Spielzeug aus vergangener Zeit" h willkommen. Puppenstuben, Holzautos, Kaufmannsläden, Pferdeställe und -gespanne, Holz- und Metallbaukästen und vieles mehr kann dort bestaunt werden.

"In Kürze kommen noch Dampfmaschinen hinzu, die sicherlich auch das Herz von manch größerem Jungen höherschlagen lässt", sagt Wolfgang Fritzsche, Leiter des Pferdegöpels.

Zu den regionalen Ausstellern zählen Steffen Claas und Ulli Schellenberger. Beide sind leidenschaftliche Sammler von nostalgischen Spielsachen und schaffen es, mit ihren Schätzen einige Vitrinen zu füllen: "Mit den Ausstellungen verfolgen wir das Ziel, aufzuzeigen wie unsere Ahnen und Urahnen ganz ohne Elektronik Freude am Spielen hatten."

Das älteste ausgestellte Stück ist ein Kaufmannsladen aus dem Jahre 1880, komplett eingeräumt. Sogar die Maus, welche im Laufe der Zeit schon einmal daran geknabbert hatte, ist mit anwesend.

Was übrigens auch mit heute nicht mehr zu vergleichen ist: Die Zeit zum Spielen war bei den Kindern von damals oft knapp bemessen, da sie Verpflichtungen, wie zum Beipsiel Haus- und Feldarbeit, hatten. Oft musste das Spielzeug auch mit anderen Geschwistern geteilt werden. Das Team des Pferdegöpels freut sich auf viele Interessenten.