• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sport und Musik vereint

Bootshausfest Zschopauer Verein organisiert Kanu-Wettkampf und "Rock am Ufer"

Zschopau. 

Zschopau. Einmal im Jahr verwandelt sich das etwas abseits gelegene Zschopauer Bootshaus in einen großen Veranstaltungsort. In diesem Jahr ist es am 18. Juni soweit Dann ist an der Zschopau sowohl in sportlicher als auch in kultureller Hinsicht einiges zu erleben, denn zum alljährlichen Bootshausfest - das nach zweijähriger Corona-Pause endlich wieder gefeiert werden kann - gehören ein Kanu-Wettkampf sowie die abendliche Musik-Veranstaltung "Rock am Ufer".

Kanu-Wettkampf

Ab 10 Uhr stehen zunächst junge Sportler im Mittelpunkt, denn dann ist der Kanusportverein "Falke" Zschopau Ausrichter der Erzgebirgsspiele im Kanuslalom. "Wir erwarten um die 50 Teilnehmer", sagt Trainer Mike Dost, der auf gute Ergebnisse der neun Zschopauer Nachwuchssportler hofft. Doch die werden es nicht leicht haben, denn auch aus Frankenberg, Spremberg, Meißen und Leipzig hat sich Konkurrenz angekündigt.

"Rock am Ufer"

Eine noch weitere Anreise haben die Musiker hinter sich, die abends für den Höhepunkt bei "Rock am Ufer" sorgen sollen. Gemeint ist das deutsch-australische Rockduo "Powder for Pigeons". Zuvor sollen bereits ab 20 Uhr die Bands "Petrified" und "Thanks and get ready!" für Stimmung sorgen.

Viele Besucher erwartet

"Es ist wie ein kleines Festival mit freiem Eintritt", sagt Mitorganisator Mario Gerlach, der von der Kulisse am Zschopauer Bootshaus beeindruckt ist: "Dieses Ambiente ist einmalig." Durch die nahe gelegene Bahnstation, den neu geschaffenen Parkplatz am Wertstoffhof und die Möglichkeit, vor Ort zu zelten, sei mit vielen Besuchern zu rechnen. "Viele haben schon nachgefragt", freut sich Gerlach über das bestehende Interesse.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!