Sportliche Tradition lebt weiter

Nikolausspringen 16. Auflage des Sport-Spektakels

sportliche-tradition-lebt-weiter
Über 60 Schülerinnen und Schüler, im Foto: Josy-Lee Hartleif, haben am Nikolausspringen in Marienberg teilgenommen..Foto: Jan Görner

Marienberg. Hoch hinaus wollten am Nikolaustag über 60 Mädchen und Jungen der Mittelschule Heinrich von Trebra. Dort hat das traditionellen Nikolausspringen in der Turnhalle stattgefunden. Erstmals sind bei dieser 16. Auflage auch für Vertreter der Partnerschule Most unter den Akteuren gewesen. Sie wurden vorher von ihren Freunden eingeladen. Die Gewinner wurden nach eine besonderen System ermittelt.

Dabei bestimmten die erreichte Höhe sowie die die Altersstufe die jeweilige Punktzahl. Jede der insgesamt 18 Klassen der Trebra-Oberschule schickte ihre besten Springer ins Rennen. Diese wurden bereits im Vorfeld ermittelt. Hochsprung wird an der Einrichtung jedes Jahr benotet. Dabei sprechen die Lehrer mit ihren Schützlingen auch über die verschiedenen Techniken, mit denen sie über die Latte kommen. "Jeder muss seine Technik für sich selbst herausfinden", sagte die Sportlehrerin Elke Grahnert.