Stadt Aue-Bad Schlema am Start

Fusion Zwei Kommunen gehen jetzt gemeinsamen Weg in die Zukunft

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Die Fusion Bad Schlemas mit der Großen Kreisstadt Aue ist perfekt und die neue Stadt Aue-Bad Schlema ist seit 1. Januar am Start. Fortan gestaltet man die Zukunft gemeinsam. Die einheitliche Postanschrift: Große Kreisstadt Aue-Bad Schlema, Goethestraße 5, 08280 Aue-Bad Schlema. Mit der Fusion reagiere man auf den Einwohnerrückgang und der damit verbundenen rückläufigen Finanzausstattung der Kommunen. Außerdem habe man den Grundstein gelegt für eine starke Stadt im Westerzgebirge, die mit nahezu 21.000 Einwohnern die einwohnerstärkste Stadt im Erzgebirgskreis ist.

Wie es aus der Verwaltung heißt, bleiben die Standorte wie bisher erhalten: in Aue in der Goethestraße 5 und in Bad Schlema in der Joliot-Curie-Straße 13. Im Rathaus von Bad Schlema wird es auch künftig möglich sein, Aufgaben des Einwohnermeldewesens, wie Pass- und Personalausweis-Angelegenheiten und Ummeldungen vornehmen zu können. Bargeldeinzahlungen werden durch eine Geldannahmestelle entgegengenommen. Der Bürgerservice soll später durch ein qualifiziertes Bürgerbüro in Aue und Bad Schlema, das noch hinzukommt, ohne Leistungseinschränkungen abgesichert werden. Aufgrund der Umstellung war das Einwohnermeldeamt in Bad Schlema und in Aue über den Jahreswechsel geschlossen. Ab Montag ist wieder geöffnet.