window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Stadt investiert in Warmwasserduschen

Naturbad Besucher aus ganz Sachsen

Johanngeorgenstadt. 

Johanngeorgenstadt. Wie in den meisten Freibädern ging der Sommer auch im Naturbad Schwefelbach in Johanngeorgenstadt zunächst sehr schleppend los. "Seit Ferienbeginn läuft es richtig gut", sagt Markus Gündel, der für die Standortentwicklungsgesellschaft Johanngeorgenstadt in der Einrichtung arbeitet.

1200 Gäste dürfen rein rechnerisch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie ins Bergstädter Bad. "Das haben wir bisher nicht geschafft, waren am vergangenen Wochenende sowohl am Samstag als auch am Sonntag knapp bei 1000 Leuten", so Gündel: "Unser Bad ist sehr beliebt, aus Berlin, Dresden, Tschechien kommen unsere Besucher." Auch das Vogtland sei ein großes Einzugsgebiet.

Um den Standard zu halten, wurden in diesem Jahr neue Spielgeräte angeschafft. Eine kleine Wasserrutsche sorgt zudem für Gaudi im kühlen Nass.

Die wichtigste Investition aber waren neuen Toiletten mit Warmwasserduschen im hinteren Bereich der Anlage. "Die Alten stammten aus den 80er Jahren und waren dringend sanierungsbedürftig", sagt Markus Gündel. Der Eintritt ins Bad kostet für Erwachsene 3,50 Euro, Kinder ab 6 Jahren zahlen 2 Euro.