Stadt Stollberg hat einen Vereinsbetreuer

Unterstützung Gemeinsame Plattform soll entstehen

stadt-stollberg-hat-einen-vereinsbetreuer
Michael Pietzsch ist Vereinsberater in Stollberg. Foto: R. Wendland

Stollberg.In der Stadt Stollberg gibt es einen Vereinsbetreuer. Diese Aufgabe hat Michael Pietzsch übernommen. Der 55-jährige Stollberger ist seit Juni 2017 auf Honorarbasis am Ball.

Pietzsch sagt: "Vereine haben verschiedenste Aufgaben in der Administration, die sie bewältigen müssen. Der Ansatz des Vereinsbetreuers ist es, die Verantwortlichen in Fragen Abrechnung, Steuern und Förderprogramme bis hin zur Vorstandsarbeit zu unterstützen." Der Stollberger hat festgestellt, dass die Vereine zunehmend Probleme haben mit genau diesen Dingen.

Pietzsch bringt in der Form eine ganze Menge Erfahrung mit. Er war sechs Jahre beim FC Stollberg Vorstandsvorsitzender und fast zwei Jahrzehnte Trainer. In Stollberg gibt es 87 Vereine in den verschiedensten Sparten.

Was Michael Pietzsch vorschwebt, ist die Erfassung aller und die Nutzung einer gemeinsamen Plattform. Das Ganze soll so weit gehen, dass man sich unterstützt, etwa mit Material, das gemeinsam genutzt werden kann.