Stadtbibliothek in zehn Jahren gewachsen

Bilanz Spezialisierung im Bereich Pädagogik

Lößnitz. Die Stadtbibliothek Lößnitz schaut auf zehn Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Die Einrichtung ist gewachsen und hat sich als feste Größe etabliert. Begonnen mit 3.961 Medien ist der Bestand auf 10.000 angewachsen. Die Besucherzahlen sind stetig gestiegen und auch die Entleihungen, die heute bei 40.000 im Jahr liegen. Die absolute Kundenorientierung sei ein besonderer Punkt in der Lößnitzer Bibliotheksarbeit, sagt Leiterin Cordula Kirsch. "Wir verwenden sehr viel Mühe und Zeit, zu fragen, was unsere Leser gern im Bestand sehen möchten." So gibt es in der Stadtbibliothek einen speziellen Wunschzettel - dort können Leser einschreiben, was sie gern hätten, ob Bücher, Filme oder auch Spiele. Für Cordula Kirsch beginnt dann die Recherche, was realisierbar ist und was nicht. "Manche zu spezielle Sachen muss ich auch ablehnen, dafür ist die Bibliothek einfach zu klein. Doch für unsere Verhältnisse erfüllen wir schon sehr viele Wünsche." Spezialisiert habe man sich auf den Bereich Pädagogik. An der Stelle geht man in Lößnitz auch etwas mehr in die Tiefe, was Fachliteratur betrifft. "Es gibt einiges, was eine Bibliothek unserer Größe eigentlich nicht im Bestand hat", sagt Kirsch, die eine gute Brücke zum Verein Lößnitzer Bildungsweg sieht.