Stadtrat legt verkaufsoffene Sonntage fest

Aktion Läden können auch bei "Rund um Zschopau" öffnen

stadtrat-legt-verkaufsoffene-sonntage-fest
Die Idee von Jürgen Hetzner, im Rahmen von "Rund um Zschopau" einen verkaufsoffenen Sonntag anzubieten, fand im Stadtrat sofort Anklang. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. In der Großen Kreisstadt Zschopau stehen die Termine für die diesjährigen verkaufsoffenen Sonntage fest. Am 20. August kann im Rahmen der 725-Jahr-Feier der Motorradstadt sonntags eingekauft werden. Auch auf den 10. und 17. Dezember hatten sich die Verantwortlichen anlässlich des Weihnachtsmarktes und der Glühweintheke, die an diesen Tagen Leute ins Stadtzentrum locken, schon länger verständigt.

Offen war jedoch zunächst der vierte Sonntag, an dem die Läden ihre Türen öffnen würden. Auf Anregung von Jürgen Hetzner wurde auf der jüngsten Stadtratssitzung mit dem 22. Oktober nun eine Lösung gefunden. Sein Vorschlag, den Termin in den Zeitraum der Enduro-Veranstaltung "Rund um Zschopau" zu legen, fand auf Anhieb großen Anklang. "Das passt noch besser als in den vergangenen Jahren", meinte der Kommunalpolitiker angesichts der großen Bedeutung des Wettkampfes in diesem Herbst.

Schließlich geht es diesmal nicht nur um Punkte für die Deutsche Meisterschaft, stattdessen wird in Zschopau das Finale der Weltmeisterschaft ausgetragen - und das gleich an zwei Tagen. Nachdem diese internationale Serie in den vergangenen zehn Jahren stets in Frankreich beendet wurde, versammelt sich die internationale Enduro-Elite 2017 im mittleren Erzgebirge zu ihrem abschließenden Wettkampf.

Neben Sportlern verschiedener Nationen werden auch unzählige Fans erwartet, was die Zschopauer auf regen Betrieb in der Stadt hoffen lässt. Positiv dürfte sich dabei auswirken, dass das Festzelt wieder in der Innenstadt aufgebaut wird und sich damit alle Beteiligten in unmittelbarerer Nähe zu den Geschäften befinden. Auch die Öffnungszeiten der Läden scheinen mit 12 bis 18 Uhr zu passen, da die Zuschauer am Nachmittag von der Strecke wieder eintrudeln sollten, um die Siegerehrung nicht zu verpassen.