Stadtwerke sagen leuchtend "Dankeschön"

Jubiläum Überraschungen geplant für Nacht der Lichter

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Die Stadtwerke Schwarzenberg GmbH blickt in diesem Jahr auf ihre 25-jährige Geschichte zurück. Gefeiert wurde dieses Jubiläum schon einmal groß auf der Waldbühne Schwarzenberg. Für Stadtwerke-Geschäftsführer Sascha Wehrmann der beste Ort für ein großes Fest: "Das Ambiente ist hier wunderschön. Wir müssen es einfach nur nutzen."

Das ist gelant

Doch auch die Nacht der Lichter will der Energieversorger für ein dickes und leuchtendes Dankeschön nutzen. Von 18 bis 21 Uhr präsentieren sich die Stadtwerke am Meißner Glockenspiel damit. Der Lampionumzug kann am Bonaire in der Vorstadt bestens vorbereitet werden. Dort können die Jüngsten mit den Mitarbeiterinnen der Arbeiterwohlfahrt Lampions und Windlichter für den Lampionumzug fertigen, der 20 Uhr beginnt und sogar durch Musik begleitet wird. Zudem gibt es Lagerfeuerromantik. In den Flammen können kleine und große Schleckermäuler Stockbrot backen.

Bis 22 Uhr sind Straßenmusiker und Gaukler im Schwarzenberger Festgebiet unterwegs. Bei einem muss man sogar weit nach oben schauen. Stelzenläufer Sacco ist auf dem Kopfsteinpflaster unterwegs. 22 Uhr ist ein leuchtender Ausklang der Nacht der Lichter geplant.